Gnome-Panel reagiert nicht über die Remoteverbindung

Das Gnomepanel auf einem unserer reinen Remoteserver (wird rein über NX von nomachien) hatte reagiert nicht mehr, obwohl augenscheinlich alles in Ordnung gewesen ist. Die Oberfläche war normal zu bedienen und kein Porzess war im "zombie" status. Nachdem ich relativ viel über den Workspace switcher Plugin bug gelesen hab, hatte ich erstmal alle alle zusätzlichen features entfernt, was aber leider auf dem server kein effekt hatte.
Da mir das Serverlog auch keine ansatz brachte, wurden die Lösungsansätze schon rar.
Da ich keinen direkten zugriff auf den Server hatte, wollte ich aber doch mal die xorg.conf so modifizieren, dass die Stabilität der "Chrome" karte erhöht wird, wobei aufviel, dass diese noch mit einem anderem Trieber als "openchrome" betrieben wurde.

Nachdem ich den OpenChrome treiber installiert hatte und diesen in der Config eingebracht hab, reagierte auch wieder das Panel, nach einem Start von /etc/init.d/gdm restart. Anscheinend versuchte das gnome-panel verzweifelt sich mit dem session-manager / login-manager zu sprechen, aber war dabei nicht erfolgreich. Eine Fehlermeldung / Timeout wäre wünschenswert gewesen, aber man kann nicht alles haben. Da ich keinen direkten zugriff auf den Server hatte wäre diese misslage mir persönlich nicht schnell aufgefallen.

Kommentare

guter tipp....!

ich habe das selbe problem gehabt, nur unter einer intel grafikkarte....
allerdings sind alle treiber eingebunden und es sollte funktionieren, was es aber erst nach /etc/init.d/gdm restart tut....
jetzt hab ich halt einen starter auf dem desktop:

gksudo sh /etc/init.d/gdm restart

nach einem Klick geht dann alles wieder.....naja manchmal muss man die Panel Position neu einstellen...aber besser als nichts..
OS ist Debian Lenny..

greetz
ST47er